zum Inhalt
 

Sie sind hier: Aktuelles > News und Kurzmeldungen

News und Kurzmeldungen

Schöpfungszeit 2022

auf der homepage/newsletter unseres Mitgliedsverbandes KDFB findet sich folgendes:

Die Ökumenische Schöpfungszeit 2022 findet unter dem Motto „Die Liebe Gottes versöhnt und eint die leidende Schöpfung“ statt. Sie beginnt am 1. September und endet am 4. Oktober. Auf der Homepage des Arbeitskreises Christlicher Kirchen in Deutschland finden Sie aktuelle Gottesdienstvorschläge und regionale Veran (...)


'Frauen in Schwarz' haben blog eingerichtet

Erfreuicherweise bekamen wir die Nachricht, dass die "Frauen in scharz" nun über einen blog verfügen. Wie schön und Emphehlung an alle sich dort zu informieren.

https://friedensfrauenhh.blogspot.com


General Assembly in Strasbourg

Vom 5.-9. August 2022 trafen sich etwa 80 Frauen aus 24 Ländern zu GA, die alle 4 Jahre stattfindet.

Der neu gewählte Vorstand, genannt Coordinating Committee (CC) besteht aus 3 Co-Präsidentinnen und 4 weiteren Frauen.
Hinzu kommen  die Schatzmeisterin (Gabriele Kiesesberger, kath, Österreich)  und eine Orgaisatorin (Maria Kouztaki, kath., Griechenland/Malta), die Sekretariatsaufgaben wahrnimmt.

Hier die Namen:

Marijana Aizenk (...)


11. Generalversammlung vom 5.-9. August 2022 in Strasbourg/Frankreich

Die Generalversammlung ist inhaltreich und vielfältig verlaufen.

Hope and Responsibility  "....and always have your answer ready for people who ask you  the reason for the hope that you have." (1 P 3, 15)

Hoffnung und Verantwortung  "…Seid immer bereit, allen, die Euch danach fragen,   zu erklären, welche Hoffnung in Euch lebt.“ 1. Petrus 3,15)

Wir, die deutsche Delegation ( 4 Delegierte  Mechtild Böcher, Dörte Massow, Marianne Milde, Constanze Spranger)  und 2 Frauen im Gaststatus (Elisabeth Bücking, Johanna Friedlein) , sowie eine junge Frau (Hannah W. im "Internship Programme") fuhren erschöpft unfd zufrieden heim.
 

Etwa 80 Frauen im Alter von 17- 84 Jahren, aus 24 europäischen Ländern trafen  sich  zur Konferenz, um das 40jährige Bestehen gebührend zu feiern, aber auch, um inhaltlich zu arbeiten - siehe das Schriftwort aus dem 1. Petrusbrief. (...)


Am 5. August, am Abend, begann die General Assembly - das 40jährige Bestehen wurde schlicht, aber würdig und mit viel Freude begangen.

Am folgenden Tag starteten die 'Business Sessions', d.h. Berichte aus den teilnehmenden Ländern und ausführlich und ansprechend die Berichte der Co-Präsidentinnen und des Coordinating Committees.

Weitere Nachrichten und Berichte finden Sie aktuell unter der Rubrik "Europa"


Weltgebetstag 2023 aus Taiwan 'Glaube bewegt'

aus der homepage des Weltgebetstages:

"Im Fokus des Gottesdienstes zum Weltgebetstag 2023 aus Taiwan steht der Brief an die Gemeinde in Ephesus (Bibelstelle Eph 1,15-19 Züricher Bibel 2007). Worte wie Glaube und Liebe, Weisheit und Offenbarung tauchen dort auf. Die Frauen aus Taiwan möchten ihre Erfahrungen mit uns teilen und Gottes wunderbare Taten durch ihre Geschichten bezeugen.

Titelbild zum Weltgebetstag 2023                                                            

Das Titelbild mit dem Titel “I Have Heard About Your Faith” stammt von der jungen taiwanischen Künstlerin Hui-Wen Hsiao. Die Künstlerin verwendete mehrere Motive, die Taiwans Besonderheiten hervorheben, um auszudrücken, wie der christliche Glaube Taiwan Frieden und eine neue Vision bringt."

und noch mehr Einzelheiten über das Land und die Hintergrunde finden Sie (...)


Brot und Rosen

unter diesem Titel stand der Frauengottesdienst unserer katholischen Mitgliedsverbände am Freitag Abend, 27.5.22.  Das Teilen von materiellen Gütern und die aufrichtige Zuwendung zu den Menschen ist es, was die tiefe christliche Botschaft bedeutet und das Leben aller menschenwürdig und menschfreundlich macht.


ROSA
Menschenrechte gelten auch für Frauen - auch auf der Flucht!

Wir erhielten folgenden Bericht:

Heute in Malakasa ganz in der Nähe von Athen .
2500 geflüchtete Menschen leben hier; manche seit vielen Jahren, abgeschieden , bewacht hinter Mauern und Stacheldraht, das Camp gleicht einem Hochsicherheitsgefängnis. Einer Hilfsorganisation -Light House Relief -ist es gestattet im Camp zu arbeiten. ROSA nicht. ROSA nutzt einen schmalen Streifen zwischen dem Stacheldraht um Schwangerschafts-beratung , ärzliche Hilfe , Kinderanimation, oder nur Gelegenheit zum Gespräch im safespace zu bieten. Ein Projekt mit wertvollen, menschenwürdigen Zielen. Gestaltet durch ambitionierte ehrenamtliche und doch professionelle Helferinnen. Jeder Eurer Einsätze für die Geflüchten vor Ort bedeutet ein Licht und vielleicht ein Funken Hoffnung, dass die traumatisierten Menschen fühlen, dass sie nicht vergessen sind. Dankeschön für Eure wundervolle Arbeit.

Menschenrechte gelten auch für Frauen - auch auf der Flucht!

Der Verein ROSA e.V. möchte Frauen auf der Flucht unterstützen - mit einer mobilen Anlaufstelle - medizinisch und psychologisch, mit der Möglichkeit auf Bildung und Vernetzung. Frauen* erfahren neben den sowieso schon extremen Herausforderungen auf der Flucht meist zusätzliche Belastungen, z.B.: Verantwortung für Kinder, Schwangerschaften oder sexualisierte Gewalt. (...)


Solidarität mit 'unseren' Frauen in der Ukraine -
Österreicherinnen schreiben Solidaritätsbrief

Krieg

Am 24.2.  sandten die Frauen des österreichischen Forums  einen
'Offenen Brief', dem wir ganz zustimmen.

Solidaritätsbrief Ukraine (*.docx-Datei, 30 KB)

Dieser Brief, der in englischer Sprache an alle Nationalkoordinatorinnen der europäischen ÖFCFE-Mitgliedsländer gesandt wurde, erhielt sehr rasche große Resonanz.
Sie können dies nachlesen unter der Rubrik "Europa" (...)


Migration menschenwürdig gestalten

Am 21.10.2021 wurde ein Dokument veröffentlich:

Gemeinsames Wort der Deutschen Bischofskonferenz und des
Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland in Zusammenarbeit mit der
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen on Deutschland (ACK) (...)