zum Inhalt
 

Sie sind hier: Frauen > Feministische Theologie

Feministische Theologie

Segen für Frauen
Gottes Segen komme zu uns Frauen, dass wir stark sind in unserer schöpferischen Kraft, dass wir mutig sind in unserem Recht.
Gottes Segen komme zu uns Frauen, dass wir Nein sagen, wo es nötig ist, dass wir Ja sagen, wo es gut ist.
Gottes Segen komme zu uns Frauen, dass wir schreien, wo Unrecht ist, dass wir schweigen, wo Entsetzen ist.
Gottes Segen komme zu uns Frauen, dass wir Weisheit suchen und finden, dass wir Klugheit zeigen und geben.
Gottes Segen komme zu uns Frauen, dass wir die Wirklichkeit verändern, dass wir das Lebendige fördern.
Dass wir Gottes Mitstreiterinnen sind auf Erden.

Hanna Strack



Feministische Theologie ist vielstimmig und lebt vom lebendigen Austausch. Sie führt in eine neue spirituelle Praxis. Als prozesshafte, kontextuelle und erfahrungsbezogene Befreiungstheologie hat sie sich entwickelt im Zusammenhang der Frauenbewegung. Sie ist keine einheitliche Theologie.

Feministische Theologie
    • spürt befreiende Frauentraditionen in Religionsgeschichte, Bibel und Theologie auf
    • überwindet androzentrische (auf das Männliche fixierte) Gottesbilder und Deutungen
    • stellt überkommene „Lehrsätze“ infrage und „dekonstruiert“ Denkgebäude
    • arbeitet konfessionsübergreifend und interreligiös
    • spricht ganzheitlich Körper, Seele und Geist an
    • gibt Impulse in die Gesellschaft
- und ist so untrennbar mit einer Ethik der Verbundenheit verknüpft.

(Aus: http://www.frauenwerk.nordkirche.de/de/feministische-theologie.htm)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden