zum Inhalt
 

Sie sind hier: Ökumene > Frieden

Frieden

Friedensgebete

Um Frieden zu beten ist dringender denn je - viele unserer Mitgliedsverbände haben Friedensgebete verfasst und veröffentlicht. Bitte suchen Sie bei Bedarf danach im Internet.

Hier das Friedensgebet des KDFB als Beispiel: (...)


Ökumenisches Friedensgebet

In jedem Jahr geben missio und das Evangelische Missionswerk gemeinsam ein Gebetsblatt mit Bild heraus, das kostenlos bestellt werden kann der unter

http://www.oekumenisches-friedensgebet.de

heruntergeladen werden kann.


Ökumenische FriedensDekade
12. - 22. November 2023

aus dem Flyer:

"Die Ökumenische FriedensDekade ist eine wunderbare Mitmach-Gelegenheiit, um Gerechtigkeit und Frieden in unserer Gesellschaft und in xder Welt zu stärken. Jedes Jahr im November gibt es einen zehntägigen Aktionszeitraum."

Motto: "sicher nicht - oder?"

mehr unter https://www.friedensdekade.de


Eine Frauenfriedenskirche seit 1929

Eine der großen Frauen des Deutschen Katholischen Frauenbundes (KDFB), Hedwig Dransfeld, brachte es Anfang des 20. Jahrhundert fertig, die Mitglieder des KDFB zu bewegen, Geld für den Bau einer (monumentalen) Friedenskirche zu bewegen. (Foto KDFB)
Nun ist die unter Denkmalschutz stehende Kirche renovíert und hat sehr gewonnen.

Am 1. Juli 2023 soll wieder eine große Frauenwallfahrt um Frieden stattfinden - leider sehr aktuell!

Näheres: (...)


Ein altes chinesisches Märchen - aber durch alle Zeiten aktuell

Warum es keinen Krieg geben kann    -     Chinesisches Märchen

Als der Krieg zwischen den beiden benachbarten Völkern unvermeidlich war, schickten die feindlichen Feldherrn Späher aus, um zu erkunden, wo man am leichtesten in das Nachbarland einfallen könnte. Und die Kundschafter kehrten zurück und berichteten ungefähr mit den gleichen Worten ihren Vorgesetzten: es gäbe nur eine Stelle an der Grenze, um in das andere Land einzubrechen.
„Dort aber“, sagten sie, „wohnt ein braver kleiner Bauer in einem kleinen Haus mit seiner anmutigen Frau. Sie haben einander lieb, und es heißt, sie seien die glücklichsten Menschen auf der Welt. Sie haben ein Kind. Wenn wir nun über das kleine Grundstück in Feindesland einmarschieren, dann würden wir das Glück zerstören.
Also kann es keinen Krieg geben.“Das sahen die Feldherrn denn auch wohl oder übel ein, und der Krieg unterblieb, wie jeder Mensch begreifen wird.
Ernst Penzoldt (...)


Dokument aus der ekd

Berührendes Dokument: Der Bericht des LANDESBISCHOFS FRIEDRICH KRAMER über sein Ehrenamt als Friedensbeauftragter des Rates der EKD - anläßlich der 3. Tagung der III. Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland vom 27. bis 30. April 2022 in Naumburg Drucksachen-Nr. 13.2/1

Zugehörige Dokumente:
Frieden (*.pdf-Datei, 101 KB)


Gottesdienst der 'Frauen in Schwarz', Hamburg

Der beigefügte Gottesdienst zu Ukraine und Belarus - im März d.J. gehalten in der Flussschifferkirche in Hamburg -  darf als Modell genommen werden. Wir danken den verantwortlichen Frauen herzlich.

Zugehörige Dokumente:
Frauen in Schwarz Gottesdienst März 2022 (*.docx-Datei, 34 KB)


Gemeinsamer Appell für ein Ende des Krieges beim Ökumene-Treffen in Bratislava (KEK und CCEE)

Mitglieder des gemeinsamen Komitees des Rates der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) und der Konferenz europäischer Kirchen (KEK) haben die Staats- und Regierungschefs sowie die internationale Gemeinschaft dazu aufgerufen, alles in ihrer Macht stehende zu tun, den andauernden Krieg in der Ukraine zu beenden. Dieser habe schon jetzt Menschenleben zerstört und unfassbares Leid ausgelöst. Vertreter dieser beiden Organisationen, trafen sich an diesem Montag, 21.3.2022 in Bratislava. (...)


Jerusalem: Christen, Juden und Muslime appellieren an Kyrill

Vor der orthodoxen Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit in Jerusalem hat am Montag ein interreligiöses Gebet stattgefunden, bei dem 150 Religionsführer aus Christentum, Judentum und Islam an den Patriarch Kyrill von Moskau appellieren, sich für Frieden in der Ukraine einzusetzen. Sie hefteten einen von ihnen unterzeichneten Brief an die Kirchenmauer. (...)


Wir haben einen wichtigen Brief erhalten

Liebe ÖFCFE Frauen,

während des uns alle sehr beunruhigenden Kriegs in der Ukraine haben ein kleiner Kreis von politisch engagierten Freundinnen und Freunden hier in Berlin wieder einen Text verfasst, den ich euch gern zur Kenntnis geben  und zum Weitergeben schicke. Wir schicken ihn an die evangelischen Kirchenleitungen hier in Deutschland; wenn ihr dem Text zustimmen könnt, schickt ihn bitte gern auch an eure katholischen Bistümer und natürlich an alle Kirchen, zu denen ihr Kontakt habt. Gern auch an Freundinnen und Freunde. (...)

Zugehörige Dokumente:
Ukraine, Brief E. Raiser (*.odt-Datei, 5 KB)


Die älteren Nachrichten finden Sie im Archiv.