zum Inhalt
 

Sie sind hier: Ökumene > Jahreskreis

Jahreskreis

Blumenandacht - Lyrik

Sommerblume

Der Winde zusehen
die den Bambus umarmt
jeden Tag eine Drehung mehr
dem Himmel entgegen

Mit den Malven
das Augenblicksgebet sprechen
Ganz da sein
blühen
ohne zu fragen

Einstimmen
ins rote Lob des Leins
vielstimmig leise

die Fülle preisen

Christine Ruppert 2020/06 - mit herzlichem Dank für die Freigabe!
 
Noch weitere ansprechende Lyrik von Christine Ruppert finden Sie unter http://www.lyrikfenster.de
und sie und  weitere Autoren unter https://www.gottessprache.de

Maria und Elisabeth, Fest in der katholischen Kirche am 2. Juli

Maria und Elisabeth Kirchenfenster Almas in Kroatien

Begegnung zweier schwangeren Frauen: Maria und Elisabet

Bibel in gerechter Sprache: Lukas 1,ff

In diesen Tagen stand Maria auf. Sie wanderte eilig durch das Gebirge in eine Stadt Judäas. Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet. Ue nd als Elisabet den Gruß Marias hörte, da hüpfte das Kleine in ihrem Bauch. Elisabeth wurde mit heiliger Geistkraft erfüllt, sie brach mit lauter Stimme in die Worte aus:

'Willkommen bist du unter den Frauen, und willkommen ist die Frucht deines Bauches!'

Bitte weiterlesen bis LK 1, 56. Es folgt der bewegende Text, der auch als Magnifikat bekannt ist. Das Foto hat uns W.L. überlassen, sie fotografierte es in einer kleinen Kirche in Alma/Kroatien.


Etwas für jeden Tag

Blumenkorb

Und woran erfreue ich mich heute?

Mit wem möchte ich telefonieren und hören, wie es geht?

Was erledige ich heute von den 'dringenden' Dingen?


Ein Psalmwort als Begleitung durch den Tag

Pfingstrose

aus Psalm 119

Vers 105
Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte, ein Licht für meine Pfade.

Vers 113
Zwiespätige Menschen sind mir von Grund auf verhasst, doch deine Gesetz ist mir lieb

Vers 117
Gib mir Halt, dann finde ich Rettung; immer will ich auf deine Gesetze schauen.


Gebet nicht nur für Pfingsten

Pfingsten

 

Komm, geheimnisvoller Atem, leiser zärtlicher Wind, hauche uns an,
damit wir leben, ohne dich sind wir tot!

weiterlesen auf

https://feministische-theologinnen.ch/gebet-an-pfingsten.ch

Die Verfasserin ist Irmgard Lehner

Der volle Wortlaut ist auch zu finden "Gotteskraft Gottes atme in uns", kfd Novene


Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt wird in der Apostelgeschichte mit einer beeindruckenden Szene geschildert: 40 Tage lang war Jesus nach der Auferstehung mit seinen Jüngern zusammen, dann „wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen“ (Apg 1,11). Diese Szene gibt es in der evangelischen Dorfkirche von Sorkwity / Sorquitten, etwa 50 km östlich von Allenstein (Olstyn- Polen) entfernt, zwischen dem Gieland- und dem Lampaschsee gelegen, als wirkliche Besonderheit. Über dem Altar ragen Füße und Waden Jesu von Wolken umgeben aus der Decke heraus. Maria und die erstaunten Apostel – alle in masurischer bäuerlicher Kleidung des 15./16. Jahrhunderts – schauen Jesus nach.

Da möchte frau doch gleich schmunzeln!


Ökumenische Exerzitien im Alltag

Kreuz-Jesus

Schon mal daran gedacht, Ökumenische Exerzitien im Alltag zu machen?

Für viele, denen ihr Glaube wichtig ist, und die spüren, sie möchten mehr in die Tiefe gehen, sind die Exerzitien im Alltag wichtig geworden. Rund um das Jahr gibt es im Internet und online gute Angebote Die verschiedenen Kirchen bieten an, suchen Sie doch mal selbst. Es genügt "Ökumenische Exerzitien im Alltag" einzugeben. Sie werden über das große Angebot staunen.