zum Inhalt
 

Sie sind hier: Ökumene > Jahreskreis

Jahreskreis

Schöpfungszeit

Schöpfungszeit ruft zu Solidarität untereinander

Am 1. September ist der Startschuss für die mehrwöchige „Schöpfungszeit“ gefallen – ein Aktionszeitraum, in dem sich Christen weltweit explizit der Schöpfung und dem Umweltschutz widmen. In diesem Jahr wird dabei – auch aufgrund der Corona-Pandemie – besonders deutlich, dass es weltweite Zusammenarbeit braucht, sagt Mitorganisatorin Cecilia Dall’Oglio im Interview mit Radio Vatikan.
Die Italienerin ist Mitglied des ökumenischen Organisations-Komitees der Schöpfungszeit und der internationalen katholischen Klimaschutzbewegung „global catholic climate movement“. Die Schöpfungszeit dauert jedes Jahr vom Tag der Schöpfung, am 1. September, bis zum Gedenktag des Hl. Franz von Assisi, am 4. Oktober. Sie lädt Christen weltweit dazu ein, für die Schöpfung zu danken, sich aber auch zu besinnen und sich im Sinne des Umweltschutzes zu wandeln.

Solidarität weltweit

corona

Es ist sehr nötig, dass wir alle Solidarität zeigen - im Gebet und im praktischen Tun. Besonders  eingeladen wird von der katholischen Kirche zum Gebet am 6. September. Aber Gebet und Solidarität sind nicht an ein spezielles Datum gebunden. Wie entscheiden Sie sich?


Mariä Aufnahme in den Himmel - 15. August

Aquarell, roter Strauß

Dieses Fest der Katholiken - mitten im Sommer - hat eine Reihe von Traditionen.

Zu diesem Festtag werden Kräuterbüschel zusammengestellt und beim Gottesdienst geweiht. Sie erhalten einen besonderen Platz in der Wohnung. Wo kommt dieser Brauch her und welche Kräuter sollen im Strauß vorhanden sein? Sind Sie interessiert, dann geben Sie am PC z.B. "Kräuterbuschen binden" ein oder "Mariä Himmelfahrt".

Und hier ein Gedicht von Novalis - lassen Sie es auf sich wirken, ganz egal wie Sie zur Mutter Jesu stehen.

 

Maria

Ich sehe dich in tausend Bildern,
Maria, lieblich ausgedrückt,
Doch keins von allen kann dich schildern,
Wie meine Seele dich erblickt.

Ich weiß nur, dass der Welt Getümmel
Seitdem mir wie ein Traum verweht
Und ein unnennbar süßer Himmel
Mir ewig im Gemüte steht.


Gebetsbrücke zum Alltag

Suchende sind wir, Gott, nach einem Sinn. Lass uns finden hinter den Worten: dein Wort

Tastende sind wir, Gott, nach einem Grund. Lass uns begreifen hinter den Sätzen: dein Geheimnis

Hoffende sind wir, Gottauf ein Zeichen. Lass uns lesen zwischen den Teilen: dein Antlitz

Wartende sind wir, Gott, auf ein Echo. Lass uns hören zwischen den Pausen: dein Atmen.

Sehnende sind wir, Gott, Tag für Tag. Lass uns spüren in unserer Sehnsucht: deine Liebe.

(Alois Albrecht)


Blumenandacht - Lyrik

Sommerblume

Der Winde zusehen
die den Bambus umarmt
jeden Tag eine Drehung mehr
dem Himmel entgegen

Mit den Malven
das Augenblicksgebet sprechen
Ganz da sein
blühen
ohne zu fragen

Einstimmen
ins rote Lob des Leins
vielstimmig leise

die Fülle preisen

Christine Ruppert 2020/06 - mit herzlichem Dank für die Freigabe!
 
Noch weitere ansprechende Lyrik von Christine Ruppert finden Sie unter http://www.lyrikfenster.de
und sie und  weitere Autoren unter https://www.gottessprache.de

Etwas für jeden Tag

Blumenkorb

Und woran erfreue ich mich heute?

Mit wem möchte ich telefonieren und hören, wie es geht?

Was erledige ich heute von den 'dringenden' Dingen?


Ein Psalmwort als Begleitung durch den Tag

Pfingstrose

aus Psalm 119

Vers 105
Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte, ein Licht für meine Pfade.

Vers 113
Zwiespätige Menschen sind mir von Grund auf verhasst, doch deine Gesetz ist mir lieb

Vers 117
Gib mir Halt, dann finde ich Rettung; immer will ich auf deine Gesetze schauen.


Ökumenische Exerzitien im Alltag

Kreuz-Jesus

Schon mal daran gedacht, Ökumenische Exerzitien im Alltag zu machen?

Für viele, denen ihr Glaube wichtig ist, und die spüren, sie möchten mehr in die Tiefe gehen, sind die Exerzitien im Alltag wichtig geworden. Rund um das Jahr gibt es im Internet und online gute Angebote Die verschiedenen Kirchen bieten an, suchen Sie doch mal selbst. Es genügt "Ökumenische Exerzitien im Alltag" einzugeben. Sie werden über das große Angebot staunen.