zum Inhalt
 

Sie sind hier: Ökumene > Jahreskreis

Jahreskreis

Sehnsucht

Suchende sind wir, Gott, nach einem Sinn. Lass uns finden hinter den Worten: dein Wort

Tastende sind wir, Gott, nach einem Grund. Lass uns begreifen hinter den Sätzen: dein Geheimnis

Hoffende sind wir, Gott, auf ein Zeichen. Lass uns lesen zwischen den Zeilen: dein Antlitz

Wartende sind wir, Gott, auf ein Echo. Lass uns hören zwischen den Pausen: dein Atmen.

Sehnende sind wir, Gott, Tag für Tag. Lass uns spüren in unserer Sehnsucht: deine Liebe.

(Alois Albrecht)


Etwas für jeden Tag

Aquarell, roter Strauß

Und woran erfreue ich mich heute?

Was und wer ist mir heute wichtig?

Mit wem möchte ich telefonieren und hören, wie es geht?

Wie erledige ich heute 'dringende' Dinge?

Was möchte ich heute gelassener sehen?


Buß- und Bettag

Kreuz, Halle

Der Buß- und Bettag hat vor allem eine soziale Bedeutung.
Laut der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern nehmen viele Ortsgemeinden den Feiertag zum Anlass, auf sozio-ökologische Probleme hinzuweisen. Der Buß- und Bettag ist der letzte Feiertag im Kirchenjahr und somit auch eine Art Neujahrstag, erklärt die Evangelisch-Lutherische Kirche. An diesem Tag könne man in sich gehen und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. So kann jeder mit Fehlern und Verlusten abschließen.
'Der Gedenktag dient dem Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrtümer wie beispielsweise Ausländerhass, Umweltzerstörung und die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen', heißt es bei der Evangelischen Kirche selbst.
(Augsburger Allgemeine, 18.11,2020)


Ein Psalmwort als Begleitung durch den Tag

Pfingstrose

 Psalm 86, Vers 7
Am Tag meiner Not rufe ich zu dir; denn du wirst mich erhören.

Psalm 18, Vers 2-3
Ich will dich rühmen, meine Stärke, Gott, du mein Fels, meine Burg, mein Retter, mein Gott, meine Feste, in der ich nich berge, mein Schild und sicheres Heil, meine Zuflucht.

 

 


St. Martin

St. Martin

Es ist spürbar Herbst geworden und es beginnt die Zeit, in der wir gerne abends Lichter anzünden. Da in diesem Jahr auch die Feier des Martinstages anders sein wird als sonst, laden verschiedene Bistümer dazu ein, an ganz vielen Orten Lichter leuchten zu lassen.
Wer noch nach Ideen und Anregungen zur Gestaltung des Martinsfestes für eine Nachbar-schaftsaktion stöbern möchte, findet viele schöne Vorschläge auf der Homepage des Bistums Limburg, das die Idee zu dieser Aktion hatte.


Reformationstag

Lutherrose

Das Gebet (und andere) finden Sie auf der homepage der VELKD

Gebet für das Reformationsfest

Auf dein Wort,
ewiger Gott,
haben unsere Mütter und Väter gehört.
Wir danken dir dafür.
Dein Wort,
Jesus Christus,
ist uns Trost und Mahnung.
Wir danken dir dafür.
Dein Wort,
barmherziger Gott, ist das Leben.
Sprich es heute:
zu den Müttern und Vätern,
damit es die Kinder lernen.
Sprich es heute:
zu den Kranken,
damit sie genesen.
Sprich es heute:
zu denen, auf die man hört,
damit sie den Schwachen zum Recht verhelfen.
Sprich es heute:
zu den Klugen und Weisen,
damit sie ihr Können zum Wohl aller einsetzen.
Sprich es heute:
zu deiner Kirche,
damit sie es predigt.
Sprich es heute zu uns,
damit wir als versöhnte Menschen leben
und deinen Frieden in die Welt hineintragen
durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn.

Amen

Solidarität weltweit

corona

Es ist sehr nötig, dass wir alle Solidarität zeigen - im Gebet und im praktischen Tun.   

Viele Tage im Jahreskreislauf sind einem bestimmten Thema gewidmet, viele betreffen besonders den Schwächsten in der Gesellschaft.


Ökumenische Exerzitien im Alltag

Kreuz-Jesus

Schon mal daran gedacht, Ökumenische Exerzitien im Alltag zu machen?

Für viele, denen ihr Glaube wichtig ist, und die spüren, sie möchten mehr in die Tiefe gehen, sind die Exerzitien im Alltag wichtig geworden. Rund um das Jahr gibt es im Internet und online gute Angebote Die verschiedenen Kirchen bieten an, suchen Sie doch mal selbst. Es genügt "Ökumenische Exerzitien im Alltag" einzugeben. Sie werden über das große Angebot staunen.